Trennstrich

31.03.2015

Mitarbeiterschulung in Zonneroos

Seit vergangenem Freitag sind 23 Hernerinnen und Herner im friesländischen Munnekeburen zur "Profileschulung" 2015 im Freizeithaus De Zonneroos. Erzählen, Recht- und Aufsichtspflicht, Kreativangebote für Kinder, Erlebnispädagogik, Andachten und theologische Themen wie "Segen" wurden in den ersten Tagen bereits bearbeitet. Heute wütete Orkan Niklas auch in Zonneroos und in Sneek. Dort verbrachte die Gruppe einen "arbeitsfreien" Nachmittag. In den kommenden Tagen stehen noch weitere Themen auf dem Programm, bevor es dann am Freitag wieder zurück nach Herne geht.

21.03.2015

Kinder und Jugendliche sicher befördern

Fishermen’s Office und ADAC:

Das Ev. Jugendreferat Fishermen’s Office des Kirchenkreises Herne und Castrop-Rauxel legt großen Wert darauf, dass im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Jugend Kinder und Jugendliche sicher transportiert werden. So fand am vergangenen Samstag ein Fahrsicherheitstraining für Kleinbusfahrerinnen und –fahrer auf dem hochmodernen Trainingsplatz des ADAC in Haltern statt. Quietschende Reifen, waghalsige Ausweichmanöver und das Fahren im Kreis, bis der eine oder die andere grün im Gesicht wurden, gehören zur Sicherheitsausbildung des ADAC genauso selbstverständlich wie Theorieeinheiten zum vorausschauenden Fahren, Bremsen und verantwortlichen Umgehen mit der Geschwindigkeit. „Denn nichts“, so der Trainer des Fahrsicherheitszentrums in Haltern, „bringt mehr Sicherheit als das Anpassen der Geschwindigkeit an die vorhandenen Gegebenheiten.“ 9 Ehrenamtliche aus Herne und Castrop-Rauxel und 2 hauptamtlich Mitarbeitende übten auf dem ADAC-Platz unter Anleitung der ADAC Trainer von 9.00-17.00 Uhr richtiges Vollbremsen, das Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen sowie gleichzeitiges Bremsen und Manövrieren der Busse. Sie lernten die Fliehkräfte ihrer Fahrzeuge beim Beschleunigen im sogenannten „Kreisel“ kennen und spürten hochtechnische Systeme wie ABS, ESP oder EBD in ihren Kleinbussen. Am Ende zog Friedhelm Libuschewski, Geschäftsführer der Ev. Jugend im Kirchenkreis, Bilanz: „Für uns ist es wichtig, dass die Fahrerinnen und Fahrer ein Gespür für die Verantwortung bekommen, wenn sie mit Kindern oder Jugendlichen vor Ort oder in Freizeiten als Fahrerinnen oder Fahrer von Kleinbussen unterwegs sind. Darüber hinaus üben sie das richtige Verhalten in Extremsituationen ohne Druck.“ FL

Konficamp 2015 Download Bereich eröffnet

Hallo liebe Konficampteamer,

ab sofort ist der Download für das Konficamp 2015 eröffnet. Hier findet ihr alle Unterlagen, die ihr für das Teamtraining und das Konficamp benötigt. Bis zum Konficamp werden hier nach und nach alle weiteren Unterlagen hochgeladen und aktualisiert. Sobald neue Unterlagen vorliegen, machen wir das hier auf der Seite  bekannt.

Schaut einfach mal rein, damit ihr euch in euren Teams für das Teamtraining  vorbereiten könnt.


Liebe Grüße vom Office-Team

16.01.2015

Fishermen's Konficamp sucht noch Teamer

Du bist mindestens 15 Jahre alt?
Du bist gut drauf?
Du willst Deine Gaben und Fähigkeiten einsetzen?

Dann bist Du als Teamerin oder Teamer im Fishermen's Konficamp genau richtig!

Vom 23.-27.09.2015 findet das 5. Fishermen's Konficamp in Nütterden auf dem Wolfsberg statt. Daran werden mehrere Gemeinden teilnehmen (u.a. Emmaus, Stephanus, Matthäus), so dass wir auf rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen werden. Auch die Band Taste aus England ist wieder dabei. Neben den Mitarbeitenden aus den teilnehmenden Gemeinden brauchen wir rund 40 "Blaukappen", ehrenamtlich Mitarbeitende, die für Stimmung sorgen, das Campspiel durchführen, die Workshops organisieren, den Turniernachmittag mitgestalten, die Gottesdienste mitgestalten uvm. Für den Donnerstag und Freitag im Camp wird übrigens schulfrei gewährt.

Voraussetzung zur Mitarbeit ist, dass Du mindestens 15 Jahre alt bist, Deine Eltern einverstanden bist und Du an den beiden Teamtrainings (17.-19.04. in Nütterden und 29.08. in Herne) teilnehmen wirst. Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter kannst Du Dich bewerben und anmelden, indem Du Kontakt zu Friedhelm Libuschewski (flibusch@kk-ekvw.de) oder Martin Eckert (eckert@kk-ekvw.de) aufnimmst. Wir freuen uns auf Deine Rück- und Anmeldung.

23.11.2014

God Times waren echt gute Zeiten

Die Bilder von Samstag von Merlin Morzeck

Mit Spannung hatten die Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen, die die Good-Times, God-Times Abende nun über fast ein Jahr vorbereitet haben, den Start am 19.11.2014 erwartet. Wie viele werden kommen? Wie werden die intensiven inhaltlichen Blöcke mit Input und Gesprächsgruppen angenommen? War die Entscheidung eine Altersgrenze ab 16 Jahren einzusetzen? Und schon am ersten der vier Abende im Lighthouse Herne konnten sich die Planer entspannt zurücklehnen und sagen: „Die God Times sind eine echt gute Zeit!“.

Das Lighthouse füllte sich gut und es wurden an jedem Abend noch einmal ein paar mehr Besucherinnen und Besucher. Die Besucher waren Jugendliche und Jugendmitarbeitende aus den Gemeinden des Kirchenkreises, die Interesse daran hatten, sich intensiv mit dem eigenen Glauben auseinanderzusetzen.

Die Anstöße dazu lieferte Pfarrer Michael Dettmann von der Kreativen Kirche in Witten. Das Leben mit Gott mutig (19.11.), gemeinsam mit anderen Christen (20.11.) ausdauernd (21.11.) und leidenschaftlich (22.11.) gestalten waren seine Themen. Und er brachte seine Inhalte mit viel Leidenschaft und Engagement, mit Witz und Pep und viel Tiefgang rüber. Und er brachte ins Nachdenken! Das größte Kompliment war: „Wir haben Dir gerne zugehört!“ Danach ging es mit vorbereiteten Fragen in kleine Gesprächsgruppen, meist mit Menschen, die man vorher noch gar nicht so gut kannte. Und so manche Besucherin und so mancher Besucher zogen am Ende der Woche ein klares Fazit: „Ich habe an jedem Abend etwas für meinen Glauben, für mein Leben als Christ mitgenommen.“ So sagte Friedhelm Liuschewski, Leiter des Jugendreferates am Samstagabend: „Ich wünsche mir, dass das heute nicht das Finale ist, sondern der Startpunkt. Geht jetzt zurück in Eure Gemeinden, in Eure Familien, Schulen, Unis und an Eure Arbeitsplätze und lebt Euren Glauben. Dadurch wird für andere ein Stück Reich Gottes sichtbar!“

Die Abende begannen jeweils mit einer 30miütigen Worship-Zeit, in der die jungen Menschen mit der Allstar-Band aus verschiedenen Gemeinden, der Castroper-Meeting-Band, Elation aus Röhlinghausen und der Younited-Band der Stephanusgemeinde Hosletrhausen Gott mit peppigen Worshipsongs anbeteten.

An der Woche hatten sich ebenfalls die Gemeinden Schwerin-Frohlinde, Emmaus und Crange-Wanne mit Ihrer Jugend aktiv beteiligt, in dem sie an den ersten drei Abenden für das gemeinsame Essen am Ende der Veranstaltung sorgten. Am Samstag brachten zahlreiche Gäste etwas für das „unglaubliche Überraschungsbuffet“ mit, das alle Erwartungen übertraf.

Am Montag danach fragte Pfarrer Stefan Grote, dessen Jugendliche von den Tagen begeistert waren: „Wann gibt es eine Wiederholung? Wir in Emmaus jedenfalls freuen uns darauf.“ FL

 

22.11.2014

Der Rückblick auf Freitag

Freitag war es noch einmal voller als Donnerstag. Es war eine super Atmosphäre und macht richtig bock auf heute Abend ...

 

Die Bilder vom Freitag von Merlin Morzeck.

22.11.2014

GOOD TIMES geht ins Finale

GOOD TIMES - GOOD TIMES GEHT INS FINALE Heute 19.00 Uhr im Lighthouse: MIT GOTT DAS LEBEN LEIDENSCHAFTLICH GESTALTEN Wir sind schon auf den Abend mit der "YOU-BAND" aus der Stephanusgemeinde, Micha Dettmann und das Überraschungsbuffet gespannt? Du auch? Dann komm heute zum letzten Abend der GOOD Times 2014!

21.11.2014

Heute 19:00 Uhr Lighthouse Herne - auf keinen Fall verpassen!

GOOD Times - GOD Times geht heute Abend in die Dritte Runde:

MIT GOTT DAS LEBEN AUSDAUERND GESTALTEN

Heute Abend mit:
MICHAEL DETTMANN (Bin schon gespannt; was er zu sagen hat.)
ELATION aus der Kirchengemeinde Röhlinghausen macht die Musik.
CHILI CON CARNE
CHILI SIN CARNE
UND MIT DIR?

Ausdauer ist ... schau Dir das mal an.

20.11.2014

CHRISTEN BRAUCHEN EINANDER

Der zweite Good Times - God Times Abend war super:

Fast Doppelt so viele Besucher wie am ersten Abend.
Gute Gemeinschaft und die Erkenntnis: Wir Christen brauchen einander!
Deshalb lasst uns gemeinsam mit Gott und anderen Christen mutig unser Leben gestalten.
Super Musik von der Castroper Meeting Band. Danke!
Tolle Currywurst aus Emmaus. Danke!
Speeddating und super tolle Gespräche mit vielen tollen Leuten.
VIELEN DANK AN ALLE, DIE DA WAREN!
VIELEN DANK AN GOTT!

16.09.2014

Bald geht´s los....

Wir freuen uns schon sehr auf die Goodtimes Woche.

Mittwoch geht es los mit Input, guten Gesprächen, Worship und "lecker" Essen.

Michael Dettmann ist der Mann für die Inputs. Er startet mit uns in das Thema des Tages und bringt unser Hirn und unsere Emotionen in Schwung.

01.10.2014

Bildergalerie zum Mitmachtag von Merlin Morzeck

Zu den Bildern geht es hier.

24.02.2014

Erste "Juenger-App" verfügbar

Die Juenger-Herne App ist nun kostenlos im App-Store herunterzuladen. Über die Juenger-App könnt Ihr auf dem Smartphone alle News, Termine und auch Fotos aus der Arbeit des Ev. Jugendreferates Fishermen's Office und seiner Einrichtungen immer aktuell einsehen. Im Androidstore ist die App schon seit einigen Tagen zur Verfügung. Die Freischaltung im Blackberry-Store soll in Kürze erfolgen. Also: Herunterladen und immer Top informiert sein.

Der Weg zur ersten Juenger App wurde dem Evangelischen Jugendreferat Herne durch ein in Herne angesiedeltes Computerfachgeschäft in der Viktor-Reuter-Straße in Herne Mitte eröffnet. Die App wurde von Pandorra Systems EDV-Vertrieb für das Fishermen’s Office kostenlos entwickelt und realisiert. FL

Der Konficamp Trailer.2013... Die komplette DVD ist in Arbeit!

25.03.2015

Jugendreferat ruft zum Gebet auf

Trauer über den Absturz von Flug 4U9525

Einen Tag nach dem Absturz des Germanwings-Fluges von Barcelona nach Düsseldorf wird das Ausmaß der Trauer sichtbar. Diese Katastrophe wirft viele Fragen auf und hinterlässt ein Gefühl der Ohnmacht. „Als Christinnen und Christen haben wir keine vorschnellen Antworten“, sagt der Präses der Rheinischen Landeskirche, Manfred Rekowski, „aber wir können unsere Fragen und Klagen vor Gott bringen.“ Das Evangelische Jugendreferat Fishermens Office schließt sich diesem Aufruf an und ruft "alle uns verbundenen Jugendlichen zum Gebet für die Angehörigen der Opfer auf", sagt der Leiter des Jugendreferates, Friedhelm Libuschewski. "Unsere Gedanken sind insbesondere bei den Angehörigen der Schülerinnen und Schüler sowie der beiden Lehrerinnen aus dem nahe gelegenen Haltern."

der nächste CIO im Mai

25.02.2014

FSJ oder BFD in der Jugendarbeit ab Sommer 2015

Du bist zwischen 17 und 26 Jahren und weißt noch nicht, was Du nach der Schule Sinnvolles tun möchtest? Willst Du Dich beruflich neu orientieren? Hast Du keine Lust, gleich wieder theoretisch zu arbeiten und willst stattdessen etwas fürs Leben lernen?

Ein Jahr praktische Arbeit im Fishermen's Office bietet einen Einblick in soziale Aufgaben und die Chance in der Evang. Kinder und Jugendarbeit Erfahrungen zu machen.

Das Fishermen's Office sucht für die Geschäftsstelle sowie für seine Jugendeinrichtungen in Wanne-Eickel, HOT-das juengerbistro, und in Herne, Lighthouse-Jugendzentrum, zum 01.08. oder 01.09.2015 jeweils eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst. Interessenten können sich unter info(at)fishermens-office.de oder unter 02323-988850 bei Herrn Libuschewski erkundigen.

13.01.2015

DLRG Kurs startet am 15.01. im Wanner Hallenbad

Im Rahmen dieses Kurses werden Mitarbeitende der Evangelischen Jugend das "Deutsche Rettungs-Schwimm-Abzeichen" in Bronze oder Silber erwerben oder eine Wiederholungsprüfung absolvieren. Das DRSA ist für Mitarbeitende notwendig bei jeglichen Bade- oder Wassersportangeboten mit Kindern oder Jugendlichen vor Ort oder in Freizeiten. Es wird empfohlen, das Abzeichen alle 2 Jahre zu wiederholen. Der Kurs dauert 8 Wochen. Das Mindestalter beträgt 15 Jahre und zusätzlich muss ein Erste-Hilfe-Schein nachgewiesen oder erworben werden.

Erste-Hilfe für Mitarbeitende

Der Erste-Hilfe-Kurs wendet sich an alle, die in den Gemeinden mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder diese auf Freizeiten begleiten. Immer wieder geschehen kleinere Unfälle, die die richtige Reaktion, richtiges Verbinden oder auch einmal Notfallmaßnahmen erfordern. Dann ist es gut, die entscheidenden Handgriffe einmal gelernt und als "Trockenübung" angewandt zu haben. Auch für den Erhalt einer Juleica oder den Erwerb des DRSA (Deutsches-Rettungs-Schwimm-Abzeichen) ist der Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses notwendig.

Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit dem Erste-Hilfe-Dienst Sickelmann am 30.05.2015 von 9-18 Uhr im Lighthouse Herne statt. Die Kosten betragen inkl. Getränke und Mittagessen 10,-- €.