JET Tage in De Zonneroos

"Vielen Dank dafür, dass Ihr einfach da seid!"

„Vielen Dank für Deine Zeit, Deine Kraft, Deine Geduld, Deine Freundlichkeit, Deine Verlässlichkeit, Deine Sorge, Dein Verständnis, Dein Planen, Dein Vorbereiten und Durchführen. Danke dafür, dass Du einfach da bist. Ihr alle zusammen macht das Lighthouse heute Abend zu einem reichen Ort. Ihr seid unglaublich wertvoll!“ So bedankte sich Friedhelm Libuschewski, Leiter des synodalen Jugendreferates, bei rund 140 ehrenamtlich Mitarbeitenden, die am vergangenen Freitag (08.12.) der Einladung des Evangelischen Jugendreferats Fishermen’s Office zum Weihnachtsempfang 2017 gefolgt waren. Libuschewski weiter: „Danke für das nicht in Worte zu fassende Engagement, für unglaubliche Kreativität, für die persönlich eingebrachte Zeit, die Gaben und Kompetenzen der ehrenamtlich Mitarbeitenden und für alle Aktivitäten und Veranstaltungen.“ Der Weihnachtsempfang, der von den Hauptamtlichen des Jugendreferates für die Ehrenamtlichen geplant und gestaltet wird, soll dabei den Dank der Evangelischen Jugend und des Kirchenkreises Herne gegenüber dem ehrenamtlichen Engagement zum Ausdruck bringen. 2017 waren weit über 200 ehrenamtlich Mitarbeitende für das Jugendreferat des Kirchenkreises Herne in Jugendgottesdiensten, Kinder- oder Jugendfreizeiten, Schulungen, Ferienprogrammen, dem Kanalfest, dem Brückenfest, dem Mitmachtag, dem Konficamp, der Churchnight XXL, an Aktionstagen, den Angeboten der Jugendzentren Hot-Juengerbistro, Meeting-Point oder Lighthouse-Herne sowie dem Treff em86 aktiv. Nach Ankommen und Begrüßung durch Hans Zabel, Leiter des HOT-Juengerbistros, gemeinsamen Weihnachtsliedern und einer weihnachtlichen Andacht von Martin Eckert, gestaltete Sven Pörsch mit Teilen seines Programms „die andere Seite“ mit eher leisen Liedern den Weihnachtsempfang mit. Zur Combo, die viel Beifall erhielt, gehörten Viktoria Gwosdeck (Cello und Gesang) und Joshua Wilms (Gitarre und Gesang). Bevor es dann zum gemütlichen Teil mit einem italienischem Buffet sowie einer kleinen Bescherung in den gemütlichen Teil des Abends mit viel Zeit für Begegnung und Kommunikation überging, fand die Premiere des Konficampfilms 2017 statt. Die „Macher“ Jonas Grote und Merlin Morzeck bekamen hierfür tosenden Ablaus.

 
 

10 Jahre Check-it-out-Jugendgottesdienst

Das Lighthouse-Herne hatte sich am 05.03.2017 um 18.00 Uhr gut gefüllt, als der Check-It-Out-Jugendgottesdienst zum 10jährigen Jubiläum des Jugendgottesdienstes begann. Die Gäste, unter denen gut 30 ehemalige Mitarbeitende aus den letzten 10 Jahren waren, wurden mit Festivalbändchen in dem mit Geburtstagsgirlanden und –luftballons im geschmückten Lighthouse begrüßt. Unter den ehemaligen waren mit Miriam Hein, Regina Kleinert, Lisa Libuschewski, Lisa Pusch und Johannes Wilms auch Mitarbeitende, die schon im März 2007 dabei waren. Hanna Libuschewski startete ihre Mitarbeit im Mai 2007 und ist heute noch aktiv dabei. Von den Hauptamtlichen, die diesen Gottesdienst ins Leben gerufen hatten, sind heute noch Martin Eckert, Hans Zabel und Friedhelm Libuschewski im Team. „Es war toll, Mitarbeitenden aus den letzten 10 Jahren wieder einmal zu begegnen, die den CIO mit ihren Gaben und Fähigkeiten entscheidend mit geprägt haben“, sagt Friedhelm Libuschewski. Heute gehören wieder viele junge Mitarbeitende, die im Januar 2017 in die Mitarbeit eingestiegen sind, zum über 30 köpfigen Mitarbeiterteam des CIO. Der Gottesdienst wurde von einer tollen Stimmung geprägt. „Es hatte ein bischen was von Konficamp-Feeling“, meinte Sven Pörsch aus der Band. Nach dem Einstieg mit Partytröten, Happy-Birthday-Song, Konfettiregen, Mitmachtanz zu biblischen Motiven sowie Songs aus 10 Jahren CIO predigte Carina Gresch über die Hochzeit zu Kana aus Johannes 2. Ein Vergleich drängte sich dabei sofort auf: Jesus schenkte den Hochzeitsgästen durch sein Wunder die Fülle. Mit über 100 Mitarbeitenden in 10 Jahren CIO erlebte auch das Jugendreferat die von Gott geschenkte Fülle dauerhaft. Dies untermauerte das Foto mit allen anwesenden und ehemaligen Mitarbeitenden sehr eindrücklich. Der lange Abend wurde dann mit einem Geburtstagskuchenbuffet, das zu großen Teilen von Mitarbeitenden gestiftet wurde, Filmen und Bildern aus 10 Jahren CIO und dem Besuch der „Hall of Fame“ mit Plakaten und Fotos aus 10 Jahren Jugendgottesdienst abgerundet.

Nadine Gode aus Schwerin-Frohlinde zur Mitarbeiterin des Jahres 2016 gewählt

Der Stadtjugendring Castrop-Rauxel hat für das Jahr 2016 erstmalig aus allen Jugendverbänden der Stadt eine Mitarbeiterin, einen Mitarbeiter und ein Projekt des Jahres aus dem Bereich der ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geehrt. Dabei sollte weniger jahrelange engagierte Tätigkeit im Vordergrund stehen als vielmehr eine besondere Situation des Jahres oder ein besonderer Mensch, der lobenswertes geleistet hat.

Die Sieger wurden von einer fachkundigen Jury bestehend aus dem Bürgermeister der Stadt, Rajko Kravanja, der Sozialdezernentin  Regina Kleff, dem Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Sebastian John, jeweils einem Jungen und einem Mädchen des Kinder und Jugendparlaments sowie dem Vorsitzendem des SJR, Frank Ronge, ausgewählt.

Am 04.02. wurden in einen festlichen Rahmen alle Nominierten und die Siegerinnen und Sieger im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Habinghorst gekürt. In der Kategorie Mitarbeiterin des Monats gewann Nadine Gode aus der Kirchengemeinde Habinghorst. Sie bekam den Preis für ihr Engagement in der gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit. „Sie bringt viel Zeit ein, ist immer fröhlich und positiv. Sie geht offen und einladend auf Teilnehmende im Offenen Haus und in der Gemeinde zu. Sie hat immer ein offenes Ohr und ein freundliches und motivierendes Wort für die anderen ehrenamtlich Mitarbeitenden…. Sie zeichnet sich durch ihre entschlossene, zuverlässige und selbständige Arbeit aus und steht damit stellvertretend für das Jugendliche freiwillige Engagement in unserer Stadt. … Besonders zu erwähnen sind die Spendenaktionen, bei denen sie gemeinsam nach Gemeindeveranstaltungen mit anderen Jugendlichen Waffeln verkauft, um zusätzliche Mittel für Aktionen der Kinder- und Jugendarbeit zu gewinnen“, hies es in der Laudatio, die von Michaela Gaulke vom BdP vorgetragen wurde.

Ihren Preis in Form einer Urkunde und eines Schecks für ihre ehrenamtliche Arbeit in Höhe von 250 € bekam sie neben Gratulationen vom Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Sebastian John übergeben.

Bürgermeister Kravanja, betonte in seinen Grußworten die Wichtigkeit ehrenamtlichen Engagements in unserer Stadt und dankte auch allen nicht Ausgezeichneten dafür, dass sie durch ihre Tätigkeit „die Stadt so liebenswert machen“!

Nach der offiziellen Ehrung wartete auf die Gäste ein leckeres italienisches Buffet und die Möglichkeit die Freizeitmöglichkeiten des Jugendzentrums Café Q zu nutzen und in Gesprächen die anderen Verbände näher kennen zu lernen.
 

Bildergalerie Weihnachtsempfang 2016

 
 
 

Wie war´s....Was ist gelaufen.... in Erinnerungen schwelgen

Genau darum geht´s bei unserer Rückblick Seite. Hier veröffentlichen wir Fotos von Aktionen, Konzerten und Freizeiten und manchmal auch das eine oder andere Video.

Auch wenn es tolle Flash Andachten, Impulse und ähnliches gegeben hat, erfahrt ihr hier davon....

Immer wieder reinschauen lohnt sich...